Hier den passenden Anwalt für Markenrecht finden

Schildern Sie uns Ihren Fall und erhalten Sie kostenlos Angebote von spezialisierten Anwälten für Markenrecht

Kostenlos Offerten erhalten

So funktioniert's

Anfrage übermitteln

Offerten erhalten

Anwalt engagieren

digitalCounsels unterstützt Sie dabei, Ihre Marke zu einem attraktiven Preis in der Schweiz zu schützen

Durch den Innovationswettbewerb und das kontinuierliche Wachstum des eigenen Unternehmens wird viel Neues geschaffen und zahlreiche kreative Ideen werden generiert. Da die ständige Weiterentwicklung und Pflege der Marke kosten- und zeitintensiv ist, stellt die Marke ein bedeutendes Asset Ihres Unternehmens dar. Durch die frühzeitige rechtliche Absicherung können Sie diese vor Nachahmern und Trittbrettfahrern schützen.

Die Marke stellt eine rechtlich geschützte Kennzeichnung dar, die sich auf das eigene Unternehmen bezieht. Anhand dieser Kennzeichnung unterscheidet sich nicht nur Ihr Unternehmen von anderen, sondern Ihre Markenprodukte werden mit Ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht und von den Kunden wiedererkannt. Der Kunde entscheidet sich aufgrund Ihrer Marke für Ihr Produkt und nicht für das der Konkurrenz. Im Vordergrund steht dabei der visuelle Wiedererkennungswert und die damit verbundenen positiven Assoziationen des Kunden.

Die Registrierung Ihrer Marke stellt ein entscheidender Schritt zur Sicherung Ihrer ‚Corporate Identity‘ dar. Mit der Registrierung werden Sie als rechtmässiger Eigentümer Ihrer Marke eingetragen und sind dadurch besser vor einer missbräuchlichen und irreführenden Verwendung Ihrer Marke durch Dritte geschützt.

Grundsätzlich wird zwischen Wort-, Wortbild- und Bildmarken unterschieden. Eine Marke kann sämtliche grafisch darstellbaren Zeichen umfassen, wie Buchstaben, Zeichenkombinationen und Zahlen.

Um Ihre Marke zu registrieren, teilen Sie uns Ihren Auftrag über die digitalCounsels-Plattform mit und holen Sie verschiedene Angebote ein. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Vorschläge erfahrener Markenanwälte kostenlos zu vergleichen und mit dem besten Angebot Zeit und Geld bei der Registrierung Ihrer Marke zu sparen. Sie haben bei digitalCounsels aber auch die Möglichkeit, das Rechtsprodukt „Marke registrieren“ online zu einem Fixpreis zu beziehen. Enthalten sind folgende Leistungen:

  • Prüfung der Schutzfähigkeit der Marke in der Schweiz
  • Identitätsrecherche (Marke)
  • Beratung bezüglich der Eingabeform (Wort-, Bild-, Wort-/Bildmarke)
  • Erstellen des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses
  • Korrespondenz und Erledigung aller administrativen und rechtlichen Formalitäten

Ihre Vorteile auf einen Blick

Kostenlos und unverbindlich Angebote erhalten

Anwälte vergleichen und online engagieren

Über 70+ qualitätsgeprüfte Anwälte

Erste Offerte in kurzer Zeit

Warum sollte ein Markenrechtsanwalt beauftragt werden?

Es gibt viele Gründe, Ihre Marke rechtlich zu schützen:

  • Wiedererkennungswert der Marke

Einer der wichtigsten Gründe, Ihre Marke zu schützen, ist der Wiedererkennungswert. Ihre Unternehmung steht im Wettbewerb mit der Konkurrenz und die unübersichtliche Vielfalt des Angebots erschwert es dem Kunden, genau Sie online oder im stationären Handel ausfindig zu machen. Mit einer eingetragenen Marke grenzen Sie Ihr Unternehmen sowie Ihre Produkte von Ihrer Konkurrenz ab und Sie sichern sich Ihre gute Reputation. Dies schafft eine Beziehung zum Kunden und kann ihn im Entscheid zum Kauf Ihrer Produkte positiv beeinflussen.

  • Social Media

Social Media Plattformen bieten Ihrem Unternehmen eine effiziente und kostengünstige Möglichkeit, Ihren Bekanntheitsgrad zu fördern. Viele potenzielle Kunden nutzen die sozialen Medien anstelle der herkömmlichen Suchmaschinen, um weiterführende Informationen über Ihr Unternehmen zu finden. Mit einer eingetragenen Marke werden Sie leichter wiedererkannt und damit schneller gefunden. Dadurch erhalten Sie mehr Besuche auf Ihrer Webseite, erzielen bessere Such-Rankings und einen höheren Wiedererkennungswert Ihrer Marke.

  • Markenwert

Mit der Pflege und Weiterentwicklung bildet Ihre Marke im Laufe der Zeit einen immateriellen Wert für Ihr Unternehmen, der mittelbar zur Wertsteigerung Ihres Unternehmens beitragen und neue Wachstumsmöglichkeiten eröffnen kann. Ein starker Markenwert ist auch für zukünftige Investoren interessant. Eine Marke sollte deshalb als ein Vermögenswert gesehen werden, der verkauft, gekauft oder lizenziert werden kann.

  • Kostengünstige Registrierung

Die Registrierung einer Marke beim IGE (Institut für geistiges Eigentum) kostet CHF 550.– und muss erst nach zehn Jahren mit einer geringen Verlängerungsgebühr erneuert werden.

  • Unbegrenzte Schutzzeit

Solange Sie die Marke in Ihrem Unternehmen verwenden, existiert kein Ablaufdatum. So können Sie die Marke zeitlich unbegrenzt nutzen und weiterentwickeln. Die Registrierung Ihrer Marke muss lediglich alle zehn Jahre verlängert werden, um den Markenschutz aufrecht zu erhalten.

  • Bessere Reputation im Arbeitsmarkt

Als renommiertes Unternehmen ist es einfacher, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, zu rekrutieren und an das Unternehmen zu binden. Wenn die Bewerber Ihre Marke bereits kennen und sich mir ihr identifizieren, besitzen Sie einen entscheidenden Vorteil bei der Suche nach passenden Arbeitnehmern im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz.

  • Kommunikation

Eine Marke muss nicht immer einen Buchstaben oder ein Wort enthalten. Es kann auch ein Zeichen oder ein Logo darstellen. Wenn Sie ein markenrechtlich geschütztes Logo besitzen, können Sie auch jene Märkte erschliessen, die nicht aus dem gleichen Sprachraum stammen. Das berühmte „Swoosh“-Logo des Sportunternehmens Nike ermöglicht eine weltweite Expansion, ohne für jedes Land ein neues Konzept entwickeln zu müssen.

Alle diese Vorteile können Sie sich ganz einfach durch die Registrierung Ihrer Marke sichern.

So finden Sie die besten Markenrechtsspezialisten

Die rasche Eintragung Ihrer Marke ist von grosser Bedeutung. Mit der Unterstützung eines Markenrechtsspezialisten erhöhen sich Ihre Chancen um 50%, gleich beim ersten Versuch erfolgreich zu sein. Jedoch ist es besonders wichtig, den perfekt für Ihre Bedürfnisse geeigneten Anwalt zu finden. Bei Ihrer Suche nach einem Markenrechtsspezialisten sollten Sie insbesondere auf die folgenden Merkmale achten:

  • Erfahrung

Die Erfahrung stellt die wichtigste Qualifikation eines Markenrechtsspezialisten dar. Diese umfasst nicht nur Erfahrung in der Zusammenarbeit mit dem IGE und mit der Registrierung von Marken, sondern auch jene mit der Durchsetzung und dem Schutz der Markenrechte. Auch die sorgfältige Auswertung von Markenrecherchen gehört zu den praktischen Erfahrungen, die ein guter Markenrechtsspezialist mitbringt.

  • Stellen Sie Nachforschungen an

Um den idealen Spezialisten für Ihre gewünschte Dienstleistung zu finden, lohnt es sich, Nachforschungen anzustellen. Im Internet, wie zum Beispiel auf der Webseite des Schweizerischen Anwaltsverbandes oder auf USPTO-Webseite (United States Patent and Trademark Office), gibt es Anwaltsregister, die Ihnen helfen, den für Sie geeigneten Anwalt zu finden.

Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie sich bei digitalCounsels durch einen erfahrenen Anwalt beraten lassen.

  • Definieren Sie Ihre gewünschte Dienstleistung

Das Markenrecht umfasst weitaus mehr Rechtsgebiete als nur die Registrierung einer Marke und strittige Markenrechtsverletzungen. Es gibt auch andere Bereiche, in denen Sie nicht auf die Unterstützung eines Markenrechtsspezialisten verzichten sollten. Dazu zählen:

  • Vorbereitungsprozess zur Registrierung der Marke
  • Markenrecherche
  • Ausarbeitung einer Schutzstrategie
  • Überwachung der Markenrechte
  • Vorgehen bei Markenrechtsverletzungen (Fälschungen, Online-Rechtsverstösse)
  • Behandlung von Rechtsstreitigkeiten
  • Löschungs- und Widerspruchsverfahren
  • Regelmässige Markenerneuerung
  • Intellectual Property Management
  • Änderung der Eigentumsverhältnisse

Fragen, die Sie einem Markenrechtsspezialisten stellen sollten

  • Werden Sie meinen Fall persönlich bearbeiten?

Wenn Ihre Entscheidung auf einen allein praktizierenden Anwalt fällt, besteht die grosse Wahrscheinlichkeit, dass der Anwalt, mit dem Sie das Erstgespräch führen, jeden Aspekt Ihrer Markenregistrierung selbst behandelt. Grössere Kanzleien handhaben das nicht immer auf diese Art und Weise. Oftmals werden die Routinetätigkeiten an Substitute oder an Rechtsanwaltsfachangestellte (Paralegals) mit wenig Erfahrung übertragen. Aus diesem Grund kann es sich vor allem in grossen Kanzleien lohnen, konkret nachzufragen, um sich zukünftige Schwierigkeiten zu ersparen.

  • Wie schützen Sie meine Marke?

Mit dem Registereintrag ist Ihre Marke geschützt. Danach gilt es aber den Schutz der Marke aufrecht zu erhalten, um deren Wirkung sicherzustellen. Gemeinsam mit unseren Markenrechtsspezialisten können Sie eine konkrete Strategie ausarbeiten, wie Sie Ihren Markenschutz aufrechterhalten und durchsetzen können. Darunter fallen diverse Aspekte wie zum Beispiel auch die rechtzeitige Verlängerung des Registereintrages.

  • Wie werden Sie etwaige Markenrechtsverletzungen überwachen?

Nachdem Sie eine Marke erfolgreich eingetragen haben, beginnt der Markenrechtsspezialist mit der Absicherung vor etwaigen Markenrechtsverletzungen. Er überprüft in regelmässigen Zeitabständen, ob neue Anmeldungen beim IGE eingehen, die Ihrer Marke ähneln oder identisch sind. Ohne konsequente Überwachung laufen Sie Gefahr, dass Ihre Marke kontinuierlich an Wert verliert.

  • Wie kann ich eine starke Marke aufbauen?

Erfahrene Markenrechtsspezialist wissen, welche Aspekte eine starke oder schwache Marke ausmachen. Die Faustregel dabei ist: Je konkreter und spezifischer Ihre Marke ist, desto mehr Potenzial besitzt sie. Generische Logos oder gar Beschreibungen sind unter Umständen nicht als Marke geeignet. Dank ihrer langjährigen Erfahrung können Markenrechtsspezialisten von digitalCounsels Sie bei der Verbesserung Ihres Markenentwurfs erfolgreich unterstützen.

  • Welche Markenklassen sollte ich auswählen?

Bei der Registrierung Ihrer Marke muss eine Klasse von Waren oder Dienstleistungen angegeben werden. Falls Sie sich bei der Registrierung für die falsche Klasse entscheiden, kann Ihre Marke angreifbar und sogar unbrauchbar werden. Die Änderung der Klassen ist nach der Eintragung nicht mehr möglich. Weiter fällt Ihr Produkt in der Regel in mehr als eine Klasse, wodurch das Klassensystem für Laien recht schwer zu durchblicken ist. Unsere Markenrechtsspezialisten informieren Sie gerne darüber, welche Vorgangsweise am vorteilhaftesten für Sie ist und für welche Klassen Ihre Marke angemeldet werden muss.

  • Wie kann ich meinen Markenrechtsschutz dauerhaft aufrechterhalten?

Sobald Sie Ihre Marke angemeldet haben, ist zwar der erste Schritt getan, jedoch wartet auch in der Folgezeit kontinuierlich Arbeit auf Sie, um den Markenschutz aufrecht zu erhalten. Ein Markenrechtsspezialist von digitalCounsels kann Ihnen verständlich erklären, wie Sie Ihre Marke in Zukunft schützen können. Er hilft Ihnen zum Beispiel dabei, die notwendigen Papiere vor Ablauf der zehnjährigen Schutzfrist nach der Registrierung vorzubereiten und rechtzeitig einzureichen. So müssen Sie nicht besorgt sein, den Schutz Ihrer Marke aufgrund einer Fristüberschreitung zu verlieren.

  • Wie hoch sind Ihre Gebühren und welche Leistungen umfassen sie?

Für eine umfassende Markenanmeldung und -eintragung erheben die meisten Anwälte eine Pauschalgebühr. Da jedoch im Einzelfall auch Stundensätze vereinbart sein könnten, lohnt es sich, diesen Punkt beim ersten Kontakt anzusprechen. Diese Stundensätze kommen auch für die Markenüberwachung und andere Arbeiten zur Anwendung. Das Wissen, welche Leistungen durch die Pauschalgebühr abgedeckt sind und welche dem Stundensatz unterliegen, bietet Ihnen eine Grundlage für die eigene Kostenkalkulation.

  • Halten Sie mit aktuellen Trends und Gesetzesänderungen im Markenrecht Schritt?

Da Gesetze und Tendenzen sich im Laufe der Zeit ändern können, ist es wichtig, einen Anwalt an seiner Seite zu haben, der stets auf dem neuesten Stand ist. Bei dieser Frage erfahren Sie schnell, ob der gewählte Rechtsvertreter eine konservative oder eine fortschrittliche Arbeitsweise pflegt.

  • Praktizieren Sie auch in anderen Rechtsgebieten?

Grundsätzlich ist es ratsam, sich an einen Anwalt zu halten, der sich auf das Gebiet des Markenrechts spezialisiert hat. In gewissen Fällen kann es aber auch vorkommen, dass mehrere Rechtsgebiete betroffen sind und damit eine umfassende rechtliche Betreuung über mehrere Rechtsgebiete gewünscht wird. Dann ist ein Anwalt, der auch ausserhalb des Markenrechts über praktische Erfahrungen verfügt, die bessere Option.

  • Haben Sie schon einmal für das IGE gearbeitet?

Es ist von Vorteil, mit einem Markenrechtsspezialisten zusammenzuarbeiten, der die internen Vorgänge im IGE kennt und Ihnen dadurch behilflich ist, problematische Fälle effizient zu lösen.

  • Haben Sie jemals vor Gericht verhandelt?

Sollten Sie befürchten, dass Ihre Marke der Marke einer anderen Firma ähnelt, oder sicherstellen wollen, dass Sie einen Anwalt mandatieren, der Sie im Falle einer Klage vertritt, ist es von Vorteil, wenn Ihr gewünschter Rechtsbeistand bereits Erfahrung mit Verhandlungen vor Gericht hat.

Dienstleistungen

Unsere erfahrenen Markenrechtsspezialisten sind Ihnen gerne dabei behilflich, die notwendigen Formalitäten ordnungsgemäss zu erledigen. Zu unseren Dienstleistungen zählen:

  • Identitätsrecherche

Vor der Eintragung Ihrer Marke ist eine sorgfältige Recherche notwendig, bei der etwaige Duplikate ausfindig gemacht werden. Nicht nur Kopien bereits bestehender Marken stellen Rechtsverletzungen dar, sondern auch Marken mit einem hohen Ähnlichkeitswert und einer damit verbundenen Verwechslungsgefahr. Da Veränderungen an einer etablierten Marke mit hohen finanziellen Aufwendungen einhergehen, lohnt es sich, gleich zu Beginn des Registrierungsprozesses einen professionellen Rechtsexperten hinzuzuziehen. Unsere erfahrenen Markenrechtsspezialisten übernehmen gerne die Recherchetätigkeiten für Sie.

  • Rechtsbeistand

Die IGE-Webseite bildet einen idealen ersten Anlaufpunkt für die Recherche über die Eintragung einer Marke. Sollten danach noch weitere Fragen offenbleiben, werden unsere Anwälte, die das Wissen und die Erfahrung besitzen, Ihre Fragen verständlich, professionell und umfassend beantworten.

  • Durchsetzung von Markenrechten

Sobald Sie eine Marke registriert haben, obliegt Ihnen die Überwachung und Verfolgung von Markenrechtsverletzungen. Wenn Sie vermuten, dass ein Unternehmen Ihre Marke missbräuchlich verwendet, kann Ihnen ein Anwalt von digitalCounsels konkrete Empfehlungen geben, welche rechtlichen Massnahmen als nächstes zu ergreifen sind.

  • Vorwurf einer Markenrechtsverletzung

Sollte Ihnen eine Markenrechtsverletzung vorgeworfen werden, kann Sie unter Umständen ein langwieriges zivil- und strafrechtliches Verfahren erwarten. In diesem Fall ist es wichtig, dass Sie auf die Expertise und Beistand eines erfahrenen Anwalts zählen und mit ihm die Vorgehensweise besprechen können.

Um eine Marke ordnungsgemäss beim IGE anmelden zu können, sind folgende Schritte erforderlich, die von einem Markenrechtsspezialisten von digitalCounsels gerne übernommen werden:

  1. Markenrecherche nach ähnlichen Marken, Waren oder Dienstleistungen

Bevor Sie eine Marke für Ihren Firmennamen, Ihr Logo oder Ihren Slogan einreichen, führt Ihr Markenrechtsspezialist eine sorgfältige Markenrecherche durch. Dabei gilt es sicherzustellen, dass keine Marke bereits in identischer oder vergleichbarer Form existiert und mit Ihrer Marke kollidiert.

  1. Markenform festlegen

Grundsätzlich existieren vier Formen von Marken:

Die Wortmarke ist eine Marke, die sich ausschliesslich aus Buchstaben in Druckform zusammensetzt und keine weiteren individualisierenden Eigenschaften, wie Farbe oder andere graphische Merkmale, besitzt.

Eine Bildmarke ist die ausschliesslich bildliche, oftmals farbige Darstellung einer Marke. Es sind entsprechend der Bezeichnung keine Wörter im Bild zu sehen.

Wort- und Bildelemente können jedoch auch kombiniert und als Wort-/Bildmarke geschützt werden.

Die dreidimensionale Marke kann ein spezielles Objekt sein, welches besonders charakteristisch für das Produkt oder das Unternehmen ist. Beispiele hierfür findet man bei Getränkeherstellern, deren Flaschen eine besonders markante Form besitzen (Rivella, Capri-Sonne, etc.). Geschützt wird dabei das visuelle Erscheinungsbild.

Aber auch die Registrierung von zum Beispiel akustischen Marken („Jingles“) ist möglich.

  1. Waren- und Dienstleistungsverzeichnis festlegen

Marken werden nicht abstrakt, sondern nur in Verbindung mit bestimmten Waren und Dienstleistungen geschützt. Aus diesem Grund müssen Sie bei der Anmeldung Ihrer Marke angeben, für welche Waren und Dienstleistungen Sie die Marke eintragen lassen wollen. Waren und Dienstleistungen sind gemäss der «Internationalen Klassifikation von Waren und Dienstleistungen nach dem Abkommen von Nizza» (sog. Nizza-Klassifikation) in insgesamt 45 Klassen unterteilt. Sie müssen die Waren und/oder Dienstleistungen präzise bezeichnen, damit Ihre Marke für diejenigen Produkte geschützt ist, die Sie benutzen möchten. Eine Erweiterung oder Änderung des Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses ist nach der erfolgten Eintragung Ihrer Marke nicht mehr möglich.

  1. Elektronische Anmeldung via Swissreg

Nachdem Sie die Verfügbarkeit Ihres Markennamens geprüft, sowie das Waren- und Dienstleistungsverzeichnis angelegt haben, kann Ihr Markenrechtsspezialist mit der Online-Anmeldung beginnen. Bei dieser handelt es sich um einen mehrstufigen Prozess, der mit dem Registereintrag Ihrer Marke endet.

Kosten

Eine erstmalige Registrierung einer Marke in der Schweiz kostet CHF 550.–. Die Gebühr für die Verlängerung des Schutzes Ihrer Marke um weitere zehn Jahre beträgt 700.–. Sollten mehr als drei Produkte geschützt werden, so werden pro zusätzliches Produkt weitere Gebühren erhoben.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen einer Marke, dem Urheberrecht und einem Patent?

Eine Marke stellt ein Wort, ein Symbol, ein Logo oder ein anderes Zeichen dar, das ein Unternehmen identifiziert und repräsentiert. Das Urheberrecht hingegen umfasst den Schutz vieler Arten von originären Werken, sei es in literarischer, musikalischer oder künstlerischer Form. Dieses bietet dem ursprünglichen Urheber Schutz, falls ein Dritter das Werk ohne die Zustimmung des Eigentümers verbreitet, kopiert oder ausstellt. Das Patent ist ein Schutzrecht für eine neuartige technische Erfindung im Austausch für die öffentliche Publikation derselben.

Brauche ich einen Anwalt für die Registrierung einer Marke?

Es besteht keine Pflicht einen Anwalt beizuziehen. Da es sich bei der Registrierung aber um einen komplexen Vorgang handelt, wird empfohlen, sich von einem Markenrechtsspezialisten beraten zu lassen. Die kritischen Fristen und auch die Vielzahl an Dokumenten stellen eine Herausforderung für einen Unternehmer dar. Neben der Erledigung der Formalitäten kann Sie ein erfahrener Markenrechtsspezialist auch bei der Suche nach ähnlichen oder identischen Marken unterstützen. Die Anmeldegebühren einer Marke werden auch bei Ablehnung durch das IGE nicht zurückerstattet. Deshalb ist es von Bedeutung, dass die Markenrecherche sorgfältig durchgeführt und alle notwendigen Unterlagen ordnungsgemäss eingereicht werden.

Aus welchen Gründen könnte das IGE die Registrierung einer Marke ablehnen?

Die potenzielle Verwechslungsgefahr mit einer bereits registrierten Marke stellt den häufigsten Grund für die Ablehnung der Registrierung bzw. Eintragung einer Marke dar. Dahinter steht die Annahme, dass die vorgeschlagene Marke einer bereits eingetragenen Marke so ähnlich ist, dass die Gefahr besteht, dass Verbraucher die beiden Produkte verwechseln könnten. Dabei werden mehrere Aspekte berücksichtigt, um die Verwechslungsgefahr zu belegen. Darunter fallen die Ähnlichkeit der Marken, die Stärke der ursprünglichen Marke und die Wahrscheinlichkeit möglicher Verwechslungen durch einen durchschnittlichen Konsumenten. Andere Gründe für eine Ablehnung können eine irreführende Kennzeichnung, eine geographische Irreführung oder eine rein ornamentale Kennzeichnung ohne jeglichen Wiedererkennungswert sein.

Was ist mit der internationalen Markenregistrierung?

Falls Sie international tätig werden wollen, ist eine ausländische Markenregistrierung notwendig. Da Marken länderspezifisch unterschiedlich behandelt werden, ist es notwendig, einen Antrag auf Eintragung in das Markenregister in jedem Land zu stellen, in dem Sie Ihre Produkte anbieten wollen.

Was passiert, wenn jemand meine Marke ohne meine Erlaubnis nutzt?

Die unerlaubte Nutzung Ihrer Marke stellt eine Markenrechtsverletzung dar. Für den Fall, dass Ihre eingetragenen Markenrechte verletzt werden könnten oder bereits verletzt worden sind, haben Sie die Möglichkeit, ein Widerspruchsverfahren und eine Klage vor Gericht einzuleiten.  Unsere Markenrechtsspezialisten können Sie beraten, welche rechtlichen Schritte zu ergreifen sind. Weiter können unsere Anwälte eine Markenrechtsverletzung oder eine Klageschrift aufsetzen und auf Anfrage direkt versenden.

Heute noch kostenlos Offerten erhalten

Kostenlos Offerten erhalten